Vermögenssicherung " Asset Protection "



Jeder Unternehmer, jeder Gesellschafter ist daran interessiert, seinen durch Risikobereitschaft und Arbeitseinsatz erreichten Gewinn möglichst unter Aussnutzung aller Steuervorteile für sich und die Familien zu sichern, um den allgemeinen wirtschafltichen Risiken zu begegnen. Außerhalb einer Krise ist das auch legitim und wünschenswert. Dennoch sollte auch hier beachtet werden, dass im Falle einer nachfolgenden unverschuldeten Krise die Gläubiger Vermögensübertragungen kritisch betrachten und Gläubiger schnell "Verrrat" wittern. Um hier sicher zu sein, sind Kenntnisse im Insolvenzrecht und Anfechtungsrecht unabdingbar, auch wenn die eigentlichen Verträge eher Grundstücksverträge, vorweggenommene Erbfolge, familienrechtliche Güterstandsvereinbarungen betreffen.

 

Meine Begleitung in diesen komplexen Zusammenhang ist vor allem die einer nicht involvierten Person. "Ich bin die Neue, die nach getaner Arbeit wieder geht":

Dieses Arbeit kann so aussehen:

  • Ihre Ziele konkretisieren: Was wollen Sie sichern, für wen wollen Sie  es sichern, unter welchen Bedingungen sollen Übertragungen erfolgen, wollen Sie mit warmen oder kalten Händen das Vermögen weitergeben... und noch viele andere Fragen, die auftauchen.
  • Prüfung des gesamten Vertragswerkes und Ausarbeitung der Risiken
  • Abwägen der erarbeiteten Ziele mit dem vertraglichen Risiko
  • Änderungsvorschläge in Zusammenarbeit mit dem Steuerberater und dem Notar des Vertrauens

 Die Möglichkeiten der Vertragsgestaltungen sind mannigfaltig: Nießbrauch, Wohnrecht, Güterstandsschaukeln, Einbringung von Gründstücken in Gesellschaften etc.

Wichtig ist bei diesem Thema: Sicherheit kostet im Geld! Wenn der Steuerberater die Aufgabe hat, steuersparend zu beraten, berate ich unter dem Aspekt der Sicherheit. Hier wird es zu unterschiedlichen Auffassungen kommen und Sie entscheiden. Der Vorteil ist, Sie wissen zumindest um den Konflikt.


 
                                

 

 


                                 

Kompetenzlink:

Petra Nordhoff

Rechtsanwältin
Hansastr. 9
20149 Hamburg

Telefon: 0 40 / 42 93 25 00